WELTERBE-NATURPARK » Auszeichnungen » Biosphärenreserverat
Biosphärenreservat Neusiedler See
Ein Biosphärenreservat ist ein Schutzgebiet, das für die jeweilige Vegetationszone repräsentativ ist oder eine Besonderheit aufweist.

Die UNESCO weist weltweit Biosphärenreservate im Rahmen des Programms "Mensch und Biosphäre" (Man and Biosphere - MAB) zum Schutz typischer Landschaften aus. Dieses Programm wurde 1970 als zwischenstaatliches und interdisziplinäres Wissenschaftsprogramm von der UNESCO gestartet. Die UNESCO Generalversammlung legte 1995 in Sevilla, Spanien die Internationalen Leitlinien für das Weltnetz der Biosphärenreservate fest und definierte Biosphärenreservat wie folgt:

"Biosphärenreservate sind Gebiete, bestehend aus terrestrischen und Küsten- sowie Meeresökosystemen oder aus einer Kombination derselben, die international im Rahmen des UNESCO-Programms Der Mensch und die Biosphäre (MAB) nach Maßgabe vorliegender internationaler Leitlinien für das Weltnetz der Biosphärenreservate anerkannt werden."

Es geht daher in erster Linie um den Schutz der vom Menschen geschaffenen Kulturlandschaften, für welche die UNESCO zuständig ist, und nicht um Natur- oder Landschaftsschutz.

Im Mai 2009 gab es 553 Biosphärenreservate in 107 Ländern.

Weitere Informationen unter Link
www.biosphaerenparks.at/biosphaerenparks/bsr/deutsch/neusiedler/neusiedlersee.html